Newsübersicht

Zunehmende Antibiotikaresistenz in Entwicklungsländern

11. Oktober 2019

Forscher der internationalen Studie über die antimikrobielle Resistenz (AMR) haben herausgefunden, dass in Entwicklungsländern wie China und Indien große Probleme in Hinblick auf die Antibiotikaresistenz entstanden sind.

Laut der Untersuchungen muss schnellstmöglich etwas dagegen unternommen werden. Vor allem in der Fleischindustrie müssen weniger Antibiotika verwendet werden, was in Europa bereits ein wichtiges Thema ist. Der Fleischkonsum und der damit einhergehende Anstieg der Antibiotikaresistenz ist in Europa in den letzten Jahren abgeschwächt. In den Entwicklungsländern stiegen diese währenddessen an. Der komplette Artikel wurde durch Wereldmediahuis auf Niederländisch veröffentlicht.

Artikel teilen