Newsübersicht

Preisfrage soll Kampf gegen Antibiotikaresistenz beflügeln

19. April 2017

Weil Antibiotikaresistenzen eine immer größere Bedrohung für die Gesellschaft darstellen, hat der britische Longitude Prize eine Preisfrage ins Leben gerufen, um den Kampf gegen Antibiotikaresistenzen zu fördern. Forscher weltweit sind aufgerufen, einen preiswerten, zuverlässigen, präzisen und einfachen Test zur Erkennung bakterieller Infektionen zu entwickeln und somit möglicherweise das Preisgeld im Wert von 10 Million Pfund zu gewinnen. Gegenwärtig beteiligen sich 223 Teams aus 40 Ländern an der Challenge, weitere Teilnahmen werden jedoch begrüßt. Der Gewinner wird spätestens am 30. September 2019 bekanntgegeben, es sei denn ein Team erfüllt die vorgegebenen Kriterien eher. Der Longitude Prize blickt bereits auf eine lange Geschichte zurück: Er entstand 1747 aus der Notwendigkeit auf See eine einfache und zuverlässige Berechnung des Längengrades zu haben.

Weitere Informationen über den Preis finden Sie auf der Website des Longitude Prize.

Artikel teilen