Newsübersicht

Medikamenteneinnahme bei Hitze

2. August 2019

Welche Auswirkungen haben hohe Temperaturen auf Medikamente? Das Rote Kreuz informiert rund um das Thema Medikamenteneinnahme bei Hitze.

Studien des Roten Kreuzes besagen, dass sich 80 Prozent der älteren Patienten nicht über den Einfluss von Hitze auf Medikamente bewusst sind. Gerade einmal fünf Prozent der Patienten scheinen während der Hitzeperioden Maßnahmen bei ihrer Medikamenteneinnahme zu treffen. Dabei kann Wärme bestimmte Medikamente beeinflussen, wie zum Beispiel die für Patienten mit Herz- Kreislauferkrankungen oder Diabetes. Rien Hoge, der in der Apotheke des Wilhelminakrankenhauses in Assen (Drenthe) arbeitet, rät dazu, den Beipackzettel gut durchzulesen: „Bei einigen Medikamenten, vor allem Antibiotika, reagiert die Haut stärker auf Sonnenlicht, was schneller zu Verbrennungen führen kann.“ Die Etikettierung oder der Beipackzettel geben an, ob man aufpassen sollte, wenn man während der Medikamenteneinnahme in die Sonne geht. „Ist dies der Fall, sollte man sich gut bedecken und nicht drei Stunden lang auf der Terrasse in der Sonne sitzen.“ Hoge rät außerdem dazu, einen Arzt zu Rate zu ziehen und die Medikamenteneinnahme nicht selbst zu dosieren. Wie im Beipackzettel steht, müssen Medikamente auf die richtige Art und Weise aufbewahrt werden. „Wenn sie nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden müssen, stellen Sie sicher, dass die Medikamente gut zuhause verstaut sind. Am besten in einem abschließbaren Schrank. Medikamente sollten in jedem Fall nicht in die pralle Sonne gelegt werden.“

Der vollständige Artikel wurde von RTV Drenthe auf Niederländisch veröffentlicht. Die Untersuchungsergebnisse sind auf der Website des niederländischen Roten Kreuzes zu finden.

 

Artikel teilen