Newsübersicht

Kurkuma als mögliche Alternative zu Antibiotika

10. Dezember 2019

Die Heilpflanze könnte ein Hilfsmittel im Kampf gegen Antibiotikaresistenz sein.

Forscher der Polytechnic University of Marche in Italien haben herausgefunden, dass Curcumin das antibiotikaresistente Mycobacterium abscessus angreift und zerstört. Der Stoff, der in Kurkuma zu finden ist, könnte demnach eingesetzt werden, um die Behandlung von Krankheiten wie die Lungenentzündung zu unterstützen. Diese ist nämlich aufgrund der Antibiotikaresistenz inzwischen schwierig zu behandeln. Eine Therapie mithilfe von Antibiotika und Kurkuma könnte nun für Abhilfe schaffen. In Ländern wie Indien und Thailand wird Kurkuma bereits seit Jahrtausenden als Heilmittel verwendet.

Der komplette Artikel wurde vom Zentrum der Gesundheit veröffentlicht.

Artikel teilen