Newsübersicht

Curetis Tochtergesellschaft soll genetische Antibiotikaresistenzen erforschen

10. April 2017

Die neugegründete Curetis-Tochter Ares Genetics wird ab sofort genetische Antibiotikaresistenzen erforschen. Ares Genetics wird dies auf Grundlage der von Siemens übernommenen GEAR (GEnetic Antibiotic Resistance and Susceptibility) Datenbank tun. In der Datenbank sind die vollständigen DNA-Sequenzen von über 11.000 Bakterienstämmen erfasst, welche in den vergangenen 30 Jahren aus der ganzen Welt zusammengetragen wurden. Die Datenbank soll genutzt werden, um eine schnellere Identifizierung von Antibiotikaresistenzen bei Patienten zu ermöglichen und um die Suche nach neuen Antibiotika voranzutreiben.

Die vollständige Nachrichtenmeldung können Sie bei OnVista.de nachlesen.

Artikel teilen