Newsübersicht

Killerbakterium mögliche Alternative für Antibiotika

5. April 2017

Forschern der Arizona State University in Tempe ist womöglich ein wichtiger Schritt im Kampf gegen Antibiotikaresistenz gelungen: Sie erforschen das aggressive Bakterium Bdellovibrio, welches sich von anderen, zumeist schädlichen Bakterien ernährt. Damit könnte das Bakterium in der Zukunft ein möglicher Ersatz für Antibiotika sein. Der Einzeller bietet einige Vorteile: Er ist harmlos für Menschen, es zieht ihn dorthin, wo eine besonders hohe Bakteriendichte herrscht und aufgrund seines propellerartigen Antriebs, der sogenannten Geißel, ist er schnell. Da Bdellovibrio bislang nur im Labor getestet wurde, ist nicht absehbar, ob und wann er als Antibiotikaersatz eingesetzt wird.

Die vollständige Meldung können Sie bei Spiegel Online nachlesen.

Artikel teilen