Newsübersicht

Zigaretten erhöhen die Antibiotikaresistenz von Bakterien

21. August 2019

Aktuelle Studien untersuchen die Auswirkungen von Zigarettenrauch auf MRSA-Stämme. Forscher fanden nun heraus, dass der Rauch die Bakterien widerstandsfähiger, invasiver und resistenter gegen bestimmte Antibiotika macht.

Weltweit sterben jährlich über 7 Millionen Menschen aufgrund des Zigarettenkonsums. Dies macht das Rauchen zu der häufigsten, aber vermeidbaren Todesursache. Forscher und Gesundheitsexperten wissen, dass Rauchen das Immunsystem eines Menschen und dessen Infektionsabwehr schwächt. Eine aktuelle Studie beweist nun aber auch, dass die DNA der Bakterien durch den Zigarettenrauche viel schneller mutiert, als dies normalerweise der Fall ist. Die Bakterien passen sich also an immer härtere Umstände an und werden somit zu einem großen Problem während der Behandlung von Betroffenen.

Der komplette Artikel wurde durch das Verlagsunternehmen Medical News Today auf Englisch veröffentlicht.

Artikel teilen