Newsübersicht

Resistente Keime in Hähnchenfleisch von Discountern

24. April 2019

Über die Hälfte des Hähnchenfleisch-Angebots in Discountern enthält antibiotikaresistente Keime. Das zeigt ein Test der Umweltorganisation Germanwatch.

Im Labor für Pharmazeutische Mikrobiologie der Universität Greifswald sind 59 Hähnchenfleisch-Proben von Discountern aus zwölf Regionen Deutschlands untersucht worden. Die Befunde sind alarmierend: 56 Prozent der Proben enthielten resistente Keime. Die meisten stammten aus den vier größten industriellen Schlachthöfen Deutschlands. Bei den ebenfalls untersuchten elf Schlachthöfen, die nicht industriell arbeiten, wurden in neun Prozent der Proben resistente Keime gefunden. Auffällig ist, dass die sechs untersuchten Proben aus Bio-Schlachtereien keine resistenten Keime enthielten.

Fleisch mit resistenten Keimen ist insofern gefährlich für den Konsumenten, als die Bakterien durch mangelnde Küchenhygiene in den menschlichen Körper gelangen und die Wirkung von Antibiotika beeinträchtigen können.

Der komplette Artikel lesen Sie auf Frankfurter Allgemeine.

Artikel teilen