Newsübersicht

Neues Überwachungsprojekt zur Bekämpfung von Antibiotikaresistenz

11. Januar 2019

Aufgrund der steigenden Antibiotikaresistenz von Bakterien und Keimen überwacht das IGJ (Gesundheitspflege- und Jugendinspektorat) bereits seit 2012 zunehmend die Infektionsprävention und Antibiotikapolitik in der Gesundheitsbranche. In diesem Jahr wird die Aufsichtsbehörde verstärkt Gesundheitsdienstleister besuchen, um zu prüfen, ob sie bei der Bekämpfung der Antibiotikaresistenz gut zusammenarbeiten.

Ein nationaler Aktionsplan zur Bekämpfung von Antibiotikaresistenz wurde bereits erstellt und soll dazu beitragen, zehn regionale Gesundheitsnetze mit spezifischen Zielen zur Bekämpfung der Antibiotikaresistenz aufzubauen.

Zur Förderung der Zusammenarbeit wird die IGJ daher ein Überwachungsprojekt starten, das jeweils eine Region im Auge behält. Dies beginnt mit dem regionalen Pflegesystem ABR Limburg. Auf Grundlage einer repräsentativen Stichprobe, werden Gesundheitsdienstleister in Kürze besucht. Jeder Besuch wird im Voraus angekündigt. Der Bewertungsrahmen ist vor dem Besuch auf der IGJ-Website zu finden.

Klicken Sie hier für den kompletten Artikel auf dentalinfo.nl.

Artikel teilen