Newsübersicht

Die Aletta Jacobs School of Public Health als Antrieb

12. Januar 2018

„Gemeinsam werden wir dafür sorgen, dass der Norden der Niederlande bis 2025 zur sichersten Region Europas in Bezug auf Antibiotikaresistenzen wird“, so Alex Friedrich. Die deutsch-niederländische Grenzregion wird dabei als ‚Living Lab‘ fungieren, Groningen als Wissenszentrum und die Aletta Jacobs School of Public Health als Antrieb.

Die vollständige Nachrichtenmeldung können Sie auf rug.nl nachlesen.

 

Artikel teilen